dc-ce punktet mit moderner Ressourcenplanung

Gerade in Ingenieurbüros mit Spezial-Knowhow hat das Ressourcenmanagement eine enorme Bedeutung. Bei der Kapazitätsplanung der Fachkräfte spielen Faktoren wie Grundlast, Urlaub, Krankheitstage und entsprechende Pufferzeiten eine wichtige Rolle. Regelungen zu Verantwortlichkeiten, Zuständigkeiten und Vertretungen müssen eindeutig festgelegt und mit Fokus auf die Kundenzufriedenheit von allen Beteiligten gelebt werden.

Eine moderne, kunden- und auftragsorientierte Kapazitätsplanung ist ohne den Einsatz von Software undenkbar. Projekte sind komplex und terminkritisch, kurzfristig muss auf kundenseitige Anpassungen oder projektspezifisches Spezialwissen reagiert werden. Kurz: Die Ressourcenplanung ist zentral für die Gesamtorganisa-
tion eines Unternehmens.

Daher hat die dc-ce nach einer internen Testphase eine nach dem PeP-7-Standard zertifizierte Büro- und Management-Software für Planungsbüros eingeführt. Jegliche Informationen der einzelnen Projekte – von der Angebotsanfrage bis zur Schlussrechnung – werden nun in dieses Tool übertragen.

Die Verteilung verfügbarer Ressourcen findet dabei in der Regel auf Projektebene – nach Person, Woche oder Monat – statt. Die Detailabstimmung innerhalb von Projekten obliegt weiterhin den zuständigen Projektleitern. Gleichzeitig ist die Planung für jedermann transparent und einsehbar. So kann beispielsweise unser Vertrieb bereits in der Angebotsanfrage Ansprechpartner oder fachliche Kompetenzen benennen.

Die Einführung dieser Methodik schafft sowohl für unsere Kunden als auch für unsere Organisation eine höhere Planungssicherheit. Mit dieser Verteilung verfügbarer, knapp bemessener Ressourcen werden sowohl Leerlaufzeiten als auch Überlastungen jedes Mitarbeiters vermieden.