Fachkräftemangel im Rechenzentrum? Garantiert kein Ammenmärchen sagt Ulrich Terrahe im Interview

„Der Fachkräftemangel ist real“ – Ulrich Terrahe im Interview mit DataCenter-Insider

Im Interview mit DataCenter-Insider spricht dc-ce Geschäftsführer Ulrich Terrahe über den diesjährigen RZ-Kongress future thinking. Dieser rückt unter anderem das Thema „Fachkräftemangel im Rechenzentrum“ in den Fokus – aus guten Gründen, wie Ulrich Terrahe darlegt.

Diskutiert werden dabei insbesondere die folgenden Themen:

Im aktuellen Interview mit DataCenter-Insider spricht dc-ce Geschäftsführer Ulrich Terrahe über die diesjährige future thinking. Herr Terrahe hatten den RZ-Kongress 2010 ins Leben gerufen, in diesem Jahr findet die Veranstaltung am 24. & 25. April im darmstadtium in Darmstadt statt.

Dreh- und Angelpunkt des Kongresses sind fünf Fachforen, darunter eines über die „Herausforderungen der RZ-Betreiber“. Zu diesen Herausforderungen gehört auch der Fachkräftemangel in der Rechenzentrumsbranche, über den Herr Terrahe sagt: „Ich halte das Thema für sehr wichtig. Der Fachkräftemangel ist eines der größten Wachstumshemmnisse der Branche.

Wenig qualifiziertes Personal bedeutet ein erhöhtes Ausfallrisiko für Rechenzentren und gefährdet deren Verfügbarkeit. Insbesondere im täglichen Betrieb nach der Inbetriebnahmephase gehen schätzungsweise mehr als 2/3 der Ausfälle auf menschliche Fehler oder Unachtsamkeit zurück.“

Ulrich Terrahe spricht sich im Interview dafür aus, dem Problem des Fachkräftemangels durch die Entwicklung neuer Schulungsprogramme aktiv entgegenzutreten. Die dc-ce selbst hat das bereits getan und gemeinsam mit der Technischen Hochschule Deggendorf ein Hochschulzertifikat „Geprüfte/r RZ-Manager/in“ ins Leben gerufen.

Das vollständige Interview können Sie hier nachlesen.