dc-ce Geschäftsführer Ulrich Terrahe beim Borderstep Impact Forum zur Digitalisierung

dc-ce Geschäftsführer Ulrich Terrahe beim Borderstep Impact Forum zur Digitalisierung

Eines der Fachforen der Veranstaltung am 21. Mai 2019 in Berlin befasst sich mit den künftigen Herausforderungen an einen nachhaltigen Rechenzentrumsbetrieb. 

Immer weiter zunehmende Datenmengen brauchen für ihre Verarbeitung und Speicherung immer mehr, größere und leistungsstärkere Rechenzentren. Damit steigt der Energiebedarf von Rechenzentren weltweit immens. Wissenschaftlich fundierte Prognosen für die nächsten 20 Jahre halten eine globale Bedarfssteigerung um den Faktor 10 oder mehr für möglich 

Das Borderstep Impact Forum am 21. Mai 2019 widmet sich daher – mit dem Schwerpunkt-Fokus auf Cluod Computing und Rechenzentren  der Frage, wie Digitalisierung durch Nachhaltigkeit richtungssicher gestaltet werden kann und so die Stärken des deutschen Innovationssystems ausgebaut werden können.  

Das Fachforum zum Thema „Rechenzentren: Die energieeffiziente Basis der Digitalisierung?“ analysiert, in welchem Maße der Energiebedarf der Rechenzentren in der Vergangenheit angestiegen ist und welche zukünftigen Entwicklungen zu erwarten sind. Bietet der Standort Deutschland aktuell gute Voraussetzungen für einen energieeffizienten und nachhaltigeRechenzentrumsbetrieb? 

dc-ce-Geschäftsführer Ulrich Terrahe, ausgewiesener Experte für energieeffiziente Rechenzentren, spricht hier als Referent zum Thema: „Eine Gamingplattform für den Rechenzentrumsbetrieb – Realität oder Fantasie? 

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei, die Teilnehmerzahl begrenzt. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an. Alle Informationen finden Sie unter: https://www.borderstep.de/impact-forum-2019/. 

Das Borderstep Impact Forum ist eine gemeinsame Veranstaltung des Borderstep Instituts, der Initiative Digitales Hessen, des Projektes TEMPRO– Total Energy Management for professional Data Centers und des Netzwerks energieeffiziente Rechenzentren (NeRZ).