Ausfallsichere Netzversorgung der IT im Rechenzentrum mit sicherem Personenschutz

Ausfallsichere Netzversorgung der IT im Rechenzentrum mit sicherem Personenschutz

Wie eine ausfallsichere Stromversorgung der IT im Rechenzentrum gewährleistet werden kann – ohne den Einsatz von RCD (Fehlerstromschutzschalter, früher FI) – erklärt unser Kollege und Fach-Experte Dipl.-Ing. (FH) Ulrich Föll.

Eine ausfallsichere Stromversorgung der IT im Rechenzentrum ist eine zwingende Voraussetzung für die Sicherstellung eines störungsfreien Betriebs im Rechenzentrum. Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen, kurz RCD, verhindern gefährlich hohe Fehlerströme gegen Erde und tragen so maßgeblich zur Reduzierung lebensgefährlicher Stromunfälle in Niederspannungsnetzen bei. Eine vorgeschriebene Prüfung des RCD’s bedingt jedoch zwingend eine Abschaltung. Aus diesem Grund ist eine Installation eines RCD’s an einer Steckdosenleiste im Rechenzentrum nicht zweckgemäß.

Wie eine sichere Versorgung der IT im Rechenzentrum ohne den Einsatz von RCD‘s aussehen kann, beschreibt Herr Föll in einem Applikationsbericht transparent und ausführlich in sechs Schritten. Das Beispiel einer erfolgreichen Realisierung in einem Rechenzentrum bestätigt die Praxistauglichkeit und Einsatzmöglichkeit dieser Methode. Den vollständigen Bericht lesen Sie in Kürze gerne in unserem neuen Downloadportal.