Neuer Prüfstand für das Projekt TEMPRO

Neuer Prüfstand für das Forschungsprojekt TEMPRO

Das in Zusammenarbeit mit der TU Berlin im Hermann-Rietschel-Institut installierte Gerät soll neue Messdaten liefern.

Ziel ist es, innerhalb einer kontrollierten Umgebung Untersuchungen zu den Auswirkungen unterschiedlicher Strömungscharakteristiken in Kaltgängen auf die Server und deren interne Kühllösung bzw. Regelung durchzuführen und neue Erkenntnisse zu gewinnen.

Weiterhin soll  ein neuer Ansatz für die Volumenstromregelung auf Basis von serverinternen Sensoren erprobt werden, welcher anschließend mit bereits vorhandenen Regelmethoden verglichen und bewertet wird. Diese Regelung soll einen sicheren und effizienten Betrieb des Rechenzentrums gegenüber herkömmlichen Methoden ermöglichen und gleichzeitig eine gemeinsame Schnittstelle (Transparenz) für IT und Gebäudetechnik schaffen.