com! professional interviewte dc-ce Geschäftsführer Ulrich Terrahe zum Thema Container-Rechenzentrum

„Container-Rechenzentren sind maximal mobil“ – Ulrich Terrahe im Interview mit com! professional

Im Interview mit com! professional erklärt dc-ce Geschäftsführer Ulrich Terrahe, warum schlüsselfertige und/oder modulare Lösungen für Rechenzentren immer wichtiger werden und welche Rolle Container oder Systemzellen spielen.

Im Rahmen seiner Themenreihe „Rechenzentren aus der Box“ hat das Fachmagazin com! professional ein Interview mit dc-ce Geschäftsführer Ulrich Terrahe geführt. Darin erklärt er, warum schlüsselfertige und/oder modulare Lösungen für Rechenzentren immer wichtiger werden und welche Rolle Container oder Systemzellen spielen.

„Mikro-Rechenzentren sind ideal auf kommende Anforderungen wie Edge-Computing vorbereitet und bieten eine schnell zu realisierende Lösung für dezentrale Standorte und Filialen“, beantwortet Herr Terrahe die Frage, weshalb Mikro-Rechenzentren auch eine Kategorie des Deutschen Rechenzentrumspreises 2017 stellten, den die dc-ce jährlich ausrichtet.

Gemeinsam mit TOBOL hat die dc-ce RZ-Beratung auch eine eigene RZ-Komplettlösung entwickelt: Das private-datacenter lässt sich nach den Bedürfnissen des Betreibers konfigurieren und bietet Platz für bis zu 16 Racks – so sehr „mikro“ ist es also unter Umständen gar nicht! Nähere Informationen zum private-datacenter finden Sie hier.

Das vollständige Interview können Sie hier nachlesen.