Trends im automatisierten Rechenzentrum: Rückblick auf den „Data Center 4.0“-Kongress

Trends, Entwick­lun­gen und Neuhei­ten best­mög­lich und effi­zi­ent in auto­ma­ti­sierte Rechen­zen­tren zu inte­grie­ren, ist eine enorme Heraus­for­de­rung – selbst für Fach­leute. Hierzu liefer­ten die Exper­ten der Unter­neh­men Daxten, GE und modu­lan sowie der Gast­ge­ber dc-ce Berlin-Bran­den­burg im Rahmen der Vortrags­reihe „Data Center 4.0“ am 16. März span­nende Vorträge und höchst­in­ter­es­sante Ansätze zu Neue­run­gen und Weiter­ent­wick­lun­gen.

Im eige­nen Forschungs- und Test-Rechen­zen­trum der dc-ce am Hermann-Riet­schel-Insti­tut der TU Berlin konnte in diesem Jahr auch die dritte Veran­stal­tung über­zeu­gen: Themen wie „Strom opti­mal im Rechen­zen­trum auf allen Ebenen vertei­len“, „Strom­ver­sor­gungs­lö­sun­gen für unse­ren Plane­ten“, „Warm- und Kalt­gang­ein­hau­sung in gewach­se­nen Rechen­zen­tren“ und „Alter­na­ti­ven zu F-Gas-halti­gen Kälte­mit­teln“ liefer­ten beste Grund­la­gen und stie­ßen auf größ­tes Inter­esse der Teil­neh­mer.

Ange­regte Fach­ge­sprä­che, die selbst in den Pausen bei Geträn­ken und lecke­rem Buffet fort­ge­führt wurden, gingen dann aus der Theo­rie in die Praxis über. Anschau­lich wurde Gespro­che­nes unter realen Bedin­gun­gen im Forschungs- und Test-Rechen­zen­trum der dc-ce darge­stellt.

Einige Teil­neh­mer kontak­te­ten recht erfolg­reich, andere nahmen auf jeden Fall neueste Erkennt­nisse und fundier­tes, erwei­tern­des Wissen mit. So schloss die dies­jäh­rige Veran­stal­tung am späten Nach­mit­tag mit großer Zufrie­den­heit aller.

Die nächs­ten Schu­lungs­ter­mine im Forschungs- und Test-Rechen­zen­trum in Form von 1 oder 2-tägi­gen Semi­na­ren finden Sie hier.