Site Acceptance Test: Wir stellen Ihr Rechenzentrum auf die Probe

19.08.2016

Wer sein Rechenzentrum modernisiert oder gar ein völlig neues baut, der möchte natürlich auch wissen, ob die vielen komplexen technischen Systeme, die das Gebäude in sich vereint, auch zuverlässig funktionieren. Insbesondere geht es hierbei häufig um die Verbindungen zwischen der Leittechnik oder ähnlichen eingesetzten Systemen und den restlichen Gewerken.

Aus finanziellen oder zeitlichen Gründen entscheiden sich allerdings viele ausführende Unternehmen zu einer direkten Inbetriebnahme der Anlagentechnik oder prüfen lediglich einzelne Komponente. Dabei lassen sich vor allem durch gewerkeübergreifende Tests Fehlerquellen identifizieren und frühzeitig entfernen.
Der Site Acceptance Test (SAT) leistet dies: Dabei wird im Gegensatz zur konventionellen Inbetriebnahme nach vorangegangener Analyse und Untersuchung der technischen Anlage auf Fehlerbeständigkeit eine gewerkeübergreifende umfangreiche Prüfmatrix erstellt, in der alle möglichen Fehlerszenarien sowie das Zusammenspiel mehrerer, voneinander unabhängig auftretender Fehler eingearbeitet und berücksichtigt werden.

Durch die Kombination vieler technischer Anlagen, die für ein betriebssicheres Rechenzentrum der heutigen Zeit in die Infrastruktur integriert werden, ist zu Gunsten der Ausfallsicherheit die Durchführung eines SAT als Erweiterung der konventionellen Inbetriebnahme zu empfehlen.

Die dc-ce RZ-Beratung verfügt über ein Expertenteam mit jahrelanger Projekterfahrung in unterschiedlichen Rechenzentrumsbereichen und führt als Rechenzentrumsplaner auch Site Acceptance Tests durch. Bei Interesse kontaktieren Sie unser Expertenteam in Berlin: berlin@dc-ce.de. Ausführliche Informationen zum SAT finden Sie hier in unserer Broschüre.