Rückblick auf den BIM Kongress

Der CAD Software Hersteller „Graphisoft“ lud am 10. November 2015 zum „BIM-Kongress“ in das Gesellschaftshaus Palmengarten in Frankfurt ein. Im Fokus der eintägigen Veranstaltung stand der Informationsaustausch über das sogenannte „Building Information Modeling“ (kurz: BIM). Der mit über 400 Teilnehmern ausverkaufte Kongress bot den Teilnehmern einen tiefen Einblick in die praktische Anwendung von BIM. Architekten und Experten aus ganz Europa kamen zusammen und diskutierten über BIM und dessen Möglichkeiten für die Bau- und Planungsbranche.

Auch dc-ce Mitarbeiter Dipl.-Ing. René Bulle war von Graphisoft als Referent auf den Kongress eingeladen worden und vertrat den RZ-Planer so abseits der Rechenzentrumsbranche. Sein Vortrag behandelte BIM als Planungs-, Marketing- und Betriebsführungstool im Rechenzentrumsumfeld. Seine umfassenden Kenntnisse gewann Herr Bulle aus seiner Arbeit mit der Planungssoftware ArchiCAD, die die dc-ce als RZ-Planer in vorbildlicher Weise anwendet. Trotz der primären Ausrichtung des Kongresses auf die Bau- und Architekturbranche konnte Herr Bulle auch dank spannender 3D-Renderings und virtuell begehbarer Gebäude die Aufmerksamkeit der Anwesenden auf die Rechenzentrumsbranche lenken.

Rückblickend zeigte der BIM-Kongress, dass die Welt der Rechenzentren inzwischen auch für Architekten zu einem wichtigen Thema geworden ist. Für die Anwesenden bot die Veranstaltung einige fruchtbare Anknüpfungspunkte für eine branchenübergreifende Vernetzung und machte es möglich, von den verschiedenen Fachdisziplinen zu lernen.