Premiere des Seminars „Raumlufttechnik/Klima/Kälte: Stellgrößen und Auswirkungen in der Praxis“ an der TU Berlin

Die dc-ce führt bereits seit 2011 regel­mä­ßige Schu­lun­gen für den Kunden STRABAG Property and Faci­lity Services GmbH durch, die bisher in den TAW-Weiter­bil­dungs­zen­tren statt­ge­fun­den haben. Durch das neue Forschungs- und Test-Rechen­zen­trum an  der TU Berlin eröff­nete sich jetzt die Möglich­keit, die Thema­tik der Klima- und Kälte­tech­nik nicht nur theo­re­tisch zu erör­tern, sondern auch prak­tisch anzu­wen­den.

So fand vom 08. – 10.10.2013 erst­mals eine Schu­lung für STRABAG im Herman-Riet­schel-Insti­tut statt, die es erlaubte, ther­mo­dy­na­mi­sche und strö­mungs­tech­ni­sche Grund­la­gen für die Klima­ti­sie­rung im Rechen­zen­trum anhand von prak­ti­schen Demons­tra­tio­nen und Versu­chen zu testen.  Zu den Schwer­punkt-Themen gehör­ten u.a. die Einhau­sung im RZ und ihre Folgen für die Rege­lung sowie die Ausle­gung von Lüftungs­plat­ten zur Zuluft­ein­brin­gung. Die im theo­re­ti­schen Teil erar­bei­te­ten Thesen wurden mit Rauch­ver­su­chen und Messun­gen unter authen­ti­schen RZ-Bedin­gun­gen auf ihre Praxis­taug­lich­keit über­prüft.

Die Möglich­keit, einen RZ-Betrieb unter realis­ti­schen Bedin­gun­gen selbst auspro­bie­ren zu können, wurde von den 8 Teil­neh­mern mit großer Begeis­te­rung aufge­nom­men.