Die Idee

Seit seinem Studium der „Ener­gie und Wärme­tech­nik“ war es Ulrich Terrahe ein großes Anlie­gen, alter­na­tive Ener­gie­er­zeu­gung voran­zu­trei­ben und mehr Ener­gie­ef­fi­zi­enz durch inno­va­tive Ideen zu ermög­li­chen. Um spezi­ell im Rechen­zen­trums­be­reich ener­gie­ef­fi­zi­en­tes Denken und Inno­va­tio­nen zu imple­men­tie­ren, rief er 2010 das Netz­werk future thin­king ins Leben.

future thinking

Was als klei­ner Bran­chen­treff begann hat sich – Dank vieler Helfer -  inner­halb kürzes­ter Zeit zur der größ­ten unab­hän­gi­gen, medien- und herstel­ler­über­grei­fen­den Fach­aus­stel­lung der Rechen­zen­trums­bran­che in Deutsch­land entwi­ckelt.

Deutscher Rechenzentrumspreis

Um einen weite­ren star­ken Impuls­ge­ber für Inno­va­tio­nen zu schaf­fen, wurde 2011 der Deut­sche Rechen­zen­trums­preis erst­ma­lig ausge­schrie­ben, der Projekte und Visio­nen auszeich­net, die die (Energie)-Effizienz im Rechen­zen­trum stei­gern.

Netzwerk für Energieeffizienz

Mit den Schlag­wor­ten Green IT, Ener­gie­ef­fi­zi­enz und Grünes Rechen­zen­trum ist ein Stein ins Rollen gekom­men, der ein Bewusst­sein für Umwelt­schutz  in der RZ-Bran­che ausge­löst hat. Platt­for­men wie die von future thin­king sind notwen­dig, um mit Diskus­sio­nen, neuen Ideen und Austausch von Know-how dieses Bewusst­sein weiter zu fördern und den Umwelt­schutz Schritt für Schritt umzu­set­zen.