Expertenforum in der „KI“: Kostengünstig Kühlen

dc-ce Mitar­bei­ter Fridtjof Chwoyka
ist Experte für die Kühlung von
Rechen­zen­tren.

Möchte man ein Rechen­zen­trum so ener­gie­ef­fi­zi­ent wie möglich gestal­ten, ist beson­ders die Kühlung entschei­dend: Denn diese bean­sprucht im Durch­schnitt etwa 25% des Ener­gie­auf­wan­des eines Data­cen­ters, hinzu kommt außer­dem der Strom­be­darf für die Luft­ver­tei­lung. Das ist eine ganze Menge, weshalb es wich­tig ist, zu wissen, worauf es bei einem Kühl­sys­tem ankommt und wie darüber hinaus Ener­gie gespart werden kann.

Die Fach­zeit­schrift „KI – Kälte Luft Klima­tech­nik“ hat sich in ihrer aktu­el­len Ausgabe mit dieser komple­xen Thema­tik beschäf­tigt. Im Exper­ten­fo­rum unter dem Titel „Kühlung von Rechen­zen­tren“ beant­wor­tet auch dc-ce Mitar­bei­ter Fridtjof Chwoyka die wich­tigs­ten Fragen. Herr Chwoyka beschäf­tigt sich bereits seit vielen Jahren profes­sio­nell mit der Kühlung von Rechen­zen­tren und ist auf dieses Gebiet spezia­li­siert.

Die dc-ce versucht seit jeher die Ener­gie­ef­fi­zi­enz in Rechen­zen­tren durch sinn­volle Klima­ti­sie­rungs­kon­zepte zu fördern. Mit ihrem airblock MIFC bietet der RZ-Planer eine der effi­zi­en­tes­ten Klima­ti­sie­rungs­lö­sun­gen, die unter ande­rem deshalb durch das Bundes­mi­nis­te­rium für Wirt­schaft und Tech­no­lo­gie geför­dert wird. Den Arti­kel in der „KI“ können Abon­nen­ten hier lesen.