dc-ce unterstützt auf dem Weg zur kommunalen Förderung

Bild: Press­mas­ter / shutterstock.com

Im Rahmen der Natio­na­len klima­schutz­in­itia­tive erwei­tert das Bundes­um­welt­mi­nis­te­rium die Förder­mög­lich­kei­ten für Kommu­nen. Neu ist dabei der Förder­schwer­punkt zur Erhö­hung der Ener­gie- und Ressour­cen­ef­fi­zi­enz von Rechen­zen­tren: Die Inves­ti­tio­nen Kommu­na­ler Rechen­zen­tren und Server­räume werden dabei mit bis zu 40% bezu­schusst (lesen Sie hier die entspre­chende Pres­se­mit­tei­lung des BMUB).

Voraus­set­zung dafür ist, dass die Anla­gen den rechen­zen­trums­spe­zi­fi­schen Anfor­de­run­gen des Blauen Engel (RAL-ZU 161) entspre­chen und ein Ener­gie­mo­ni­to­ring durch­lau­fen. Dabei bietet die dc-ce RZ-Bera­tung gerne Unter­stüt­zung an: Das Exper­ten-Team verfügt über umfang­rei­che Projekt­er­fah­run­gen in den unter­schied­lichs­ten RZ-Berei­chen und versteht sich beson­ders darauf, den Bau und Betrieb von Rechen­zen­tren möglichst ener­gie­ef­fi­zi­ent zu gestal­ten.

Im Rahmen der kommu­na­len Förde­rungs­mög­lich­kei­ten über­prüft die dc-ce gerne Rechen­zen­tren und Server­räume darauf, ob und unter welchen Bedin­gun­gen die Förde­rungs­vor­aus­set­zun­gen zu schaf­fen sind. Für erste unver­bind­li­che Rück­fra­gen stehen Ihnen Thomas Fischer und Dr. Ludger Acker­mann gerne als Ansprech­part­ner zur Verfü­gung: marketing@dc-ce.de