dc-ce prüft Kälteanlagen auf Tauglichkeit für BAFA-Zuschüsse

Im Rahmen der Natio­na­len Klima­schutz­in­itia­tive fördert das Bundes­um­welt­mi­nis­te­rium Maßnah­men an Kälte- und Klima­an­la­gen – und das gilt auch für Rechen­zen­tren. Die mit Inves­ti­ti­ons­zu­schüs­sen geför­der­ten Anla­gen verbrau­chen durch die Verwen­dung hoch­ef­fi­zi­en­ter Kompo­nen­ten und Systeme erheb­lich weni­ger Ener­gie und verur­sa­chen dadurch deut­lich gerin­gere CO2-Emis­sio­nen aus der Strom­erzeu­gung. Zugleich werden in vielen Fällen auch Kälte­mit­tel mit gerin­ger Treib­haus­wir­kung einge­setzt, wodurch auch die direk­ten Emis­sio­nen redu­ziert werden.

Neben den Maßnah­men selbst wird auch die Über­prü­fung der vorhan­de­nen Anla­gen­tech­nik geför­dert, denn erst wenn diese alle Voraus­set­zun­gen erfüllt, ist eine Bezu­schus­sung möglich. Die dc-ce RZ-Bera­tung empfiehlt daher allen, die eine Erwei­te­rung oder Erneue­rung ihrer Kälte­er­zeu­gung planen, eine solche Über­prü­fung durch­zu­füh­ren, um heraus­zu­fin­den, ob und inwie­fern Förder­maß­nah­men in Frage kommen. Als Inge­nieur­büro mit lang­jäh­ri­ger Projekt­er­fah­rung und ausge­wie­se­nen Rechen­zen­trums­ex­per­ten über­nimmt die dc-ce auch solche Über­prü­fun­gen. Inter­es­sen­ten dürfen sich gerne direkt über folgende Kontakt­adresse an das Büro in Berlin wenden: berlin@dc-c.de

Die Bear­bei­tung der Förder­an­träge und Auszah­lung der Zuschüsse erfolgt durch das Bundes­amt für Wirt­schaft und Ausfuhr­kon­trolle (BAFA). Die Förder­richt­li­nie sieht die Einbin­dung eines Sach­kun­di­gen für Klima- und Kälte­an­la­gen in das Antrags­ver­fah­ren vor. Dazu müssen Sach­kun­dige zuvor vom BAFA zum Verfah­ren zuge­las­sen worden sein. Nach­dem Herr Cars­ten Zahn seit April 2014 bereits als aner­kann­ter Sach­ver­stän­di­ger Klima-/ Kälte- und Sorp­ti­ons­käl­te­an­la­gen einge­tra­gen ist, wird auch Herr Fridtjof Chwoyka ab sofort in der Liste der Sach­ver­stän­di­gen geführt.