dc-ce Mitarbeiter Thomas Fischer referiert auf dem Datacenter Day

Es ist der tägliche Spagat der Rechenzentrumsbranche: Die steigenden Anforderungen an die Leistung und Verfügbarkeit von Rechenzentren beißen sich deutlich mit dem Wunsch, ihren Betrieb möglichst energieeffizient zu gestalten. Auf dem Datacenter Day 2015 werden Lösungen und Strategien zur Bewältigung dieser Schwierigkeit vorgestellt und diskutiert. Die führenden Rechenzentrumsbetreiber und -manager kommen hier zusammen, um über die Zukunft der Datacenter zu sprechen.

Unter den Referenten ist auch der dc-ce Mitarbeiter Dipl.-Ing. Thomas Fischer. In seinem Vortrag mit dem Titel „Die Meisterschaft im Rechenzentrums-Alltag beginnt jetzt“ konzentriert er sich auf den Beginn der Betriebsphase nach der baulichen Fertigstellung des Rechenzentrums. Welche Stellschrauben betätigt werden können, um den RZ-Betrieb energieeffizient und damit erfolgreich zu gestalten, wird Thomas Fischer hier zeigen.

Die dc-ce setzt sich bereits seit einigen Jahren aktiv für die Steigerung von Energieeffizienz in Rechenzentren ein. Sie entwickelte dabei unter anderem Technologien wie den airblock MIFC, mit dem sich der Energieverbrauch zur Kühlung von Rechenzentren auf ein Minimum reduzieren lässt.

Für die Ausrichtung des Datacenter Day zeichnet die Vogel IT-Akademie verantwortlich. Er findet am 21. Oktober 2015 im Vogel Convention Center VCC in Würzburg statt. Mehr Informationen zum Datacenter Day finden Sie hier.