dc-ce nimmt am Abschlusskongress „Intelligente IKT spart Energie – mehr denn je“ teil

Diskussionsrunde beim Abschlusskongress "Intelligente IKT spart Energie - mehr denn je" vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert mit seinem Forschungsprogramm „IT2Green – Energieeffiziente IKT für Mittelstand, Verwaltung und Wohnen“ zehn Projekte zur Entwicklung von energieeffizienter IKT.

Auf dem Abschlusskongress in Berlin, der unter dem Motto „Intelligente IKT spart Energie – mehr denn je“ stand,  wurden die Ergebnisse der Forschungsprojekte erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und mit Forschern und Anwendern diskutiert.

Ulrich Terrahe wurde im Rahmen dieser Veranstaltung als Experte zur Diskussionsrunde „IT2Green – was hat es gebracht?“ eingeladen und erörterte mit Prof. Dr. Klaus Fichter (Borderstep Institut), Marina Köhn (Beratungsstelle IKT im Bundesumweltamt), Dr. Lutz Stobbe (Frauenhofer IZM) und Markus Stutz (Dell) u. a. die Frage, wie die Energieeffizienz im IKT-Bereich kontinuierlich gesteigert und zukünftige Herausforderungen bewältigt werden können.