3D-Planung, private datacenter und Sicherheitsvideos: Die dc-ce stellt auf der ko:mon aus

Am 21. und 22. September 2017 findet zum 9. Mal der Kongress für Kontrollraumtechnik und Monitoring-Systeme ko:mon statt. In Bremen treffen sich dann wieder Experten, Praktiker, Fachplaner, Ausrüster und Anwender aus Industrie, Verwaltung und Dienstleistung zum Know-how-Transfer, Wissens- und Erfahrungsaustausch.

Als Aussteller gibt die dc-ce den Besuchern in ihrem RZ-Container Einblicke in die faszinierende Welt der modernen Planungstechnologie: Mittels VR-Brille können sich Besucher durch ein vollständig virtualisiertes Rechenzentrum bewegen und dabei sogar mit der Umgebung interagieren.

Mit dem private datacenter präsentiert die dc-ce weiterhin ein leistungsstarkes Komplettsystem, das sich dank seines modularen Aufbaus dem Leistungsbedarf anpassen lässt. Außerdem können sich die Besucher von den eigens produzierten Sicherheitsvideos überzeugen: Als RZ-Planer weiß die dc-ce, welche Sicherheitsrisiken der Rechenzentrumsbetrieb birgt, wenn Mitarbeiter im Vorfeld nicht akkurat unterwiesen werden. Die Produktion von Sicherheitsvideos ist eine Möglichkeit, diesen Risiken vorzubeugen.

Alle Informationen rund um die ko:mon finden Sie online unter www.ko-mon.de